Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

close

Grüner Tee - Teegenuß auf höchstem Niveau

Teepflanze
(Foto: Teepflanze)

Wenn man von Tee spricht, so spricht man über grünen Tee bzw. den verarbeiteten Blättern der Teepflanze.

Grüner Tee ist zugleich auch der am meistgetrunkenste Tee auf der Welt heutzutage.

Weltweit wurde laut Wikipedia* im Jahr 2019 eine Menge von fast 6.500.000 Tonnen an Tee geerntet.
Die größten drei Teeproduzenten waren dabei China, Indien und Kenia.

(*Online Quelle vom 08.09.2021: https://de.wikipedia.org/wiki/Tee)

Die Herstellung des Grünen Tees ist dabei jedoch grundlegend (!)

Geerntet werden Knospen, Blätter oder Stengel der Teepflanze, die dadurch auch unterschiedliche Qualitäten zugeordnet werden.

Die zarten Knospen stellen dabei die höchste Qualitätsstufe dar.

Aber es gibt auch Unterschiede zwischen der ersten Ernte nach der Pflückpause (im März bis April) und der zweiten Ernte (im Mai bis Juni) und der schlussendlichen Verarbeitung des Materials.

Begrifflichkeiten wie First Flush oder Second Flush sowie Curly oder Dust kommen hier ins Spiel. Dazu finden Sie auf der Seite Teeglossar von A-Z genaue Informationen über die jeweiligen Definitionen.

Geerntet wird meist noch per Hand. Diese aufwendig Arbeit wird auch meist von Frauen verrichtet.

Teeplantage mit arbeitenden Frauen bei der Ernte
(Foto: Erntehelfer bei der Arbeit auf einer Teeplantage)