Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

close

Honigbusch- oder Honeybush Tee geschnitten und getrocknet

Was ist Honigbusch Tee?

Der Honigbuschtee (oder Honeybush Tee) wurde ursprünglich gewonnen von Sträuchern im Süden von Afrika. Dort wachsen die Sträucher wild und werden per Hand geerntet. Es werden dabei die Nadeln bzw. Blätter sowie die Blüten des Strauches verwendet. Diese werden geschnitten, fermentiert gewässert und anschließend getrocknet.

Der Tee hat einen kräftigen Geschmack und schmeckt lieblich süß, leicht nach Honig.

Dank seiner Inhaltsstoffe, kann der Tee auch in größerer Menge getrunken werden, da wie auch beim Rooibushtee kein Koffeein enthalten ist.

Wann und wie wird der Honigbuschtee geerntet?

Geerntet wird der Honigbuschtee zur Blütezeit da nur dann auch der prägnante und typische Süße enthalten ist.

Wie soll man Honigbuschtee lagern?

Wie jeder Tee mag es der Honigbuschtee ebenfalls trocken und am besten luftdicht in einer speziellen Teedose gelagert, an einem kühlen Ort am liebsten. So bleibt einerseits das Aroma lange erhalten und der Tee verdirbt nicht. Lagern Sie den Tee auch nicht im Kühlschrank oder bei allzu tiefen Temperaturen!

Wie bereitet man den Honigbuschtee zu?

Erhitzen Sie Wasser bis es kocht, also 100 °C hat und übergießen Sie den Honigbuschtee damit. Lassen Sie den Tee ca. 5-6 Minuten lang ziehen. Geben Sie für die Zubereitung den Tee lose in die Kanne und übergießen Sie den Tee. Nach der Ziehzeit den Tee mittels eines Filters oder Sieb abseihen und genießen.

Was ist im Honigbuschtee alles enthalten?

Der Honigbuschtee bietet eine Vielzahl an Inhaltsstoffen, wie Magnesium, Kalzium, Eisen oder Zink. Auch bietet der Tee einen hohen Gehalt an Antioxidantien. Da der Tee keine Kalorien hat, ist er auch ein optimaler Wasserersatz.